Druck- und Medientechnik

 

Bei uns ist alles im Fluss. Wir nennen das Workflow - denn die notwendigen Arbeitsschritte zur Herstellung unserer Erzeugnisse gehen fließend ineinander über.

Bei den Digitalmedien reicht das von der Planung des Produktes über das Design bis zur technischen Umsetzung. Bei Printmedien geht es noch weiter: über die Druckformherstellung zum Druck und schließlich in die Druckweiterverarbeitung.

Die dazugehörigen Ausbildungsberufe, die wir beschulen, sind unten aufgeführt. Und wer sich für diese Branche interessiert, aber noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hat, kann bei uns die einjährige Berufsfachschule Druck- und Medientechnik besuchen.

Im Fluss sind nun auch unsere Berufsbezeichnungen. Das Berufsfeld Druck- und Medientechnik wird mit den neuen Rahmenlehrplänen für die Buchbinder/innenund Drucker/innen technologisch erneuert und dabei wird auch sprachlich zusammengeführt, was zusammengehört: Die Klammer für alle Berufe wird jetzt die Bezeichnung "Medien".

Nach den Mediengestaltern (bereits im Jahr 2000) sind ab August 2011 die Drucker und Druckerinnen zu Medientechnologen / zur Medientechnologin Druck und die Buchbinder und Buchbinderinnen zur Medinetechnologin bzw. Medientechnologen Druckverarbeitung umbenannt.

Lernen Sie jetzt diesen Bildungsgang und unsere Ausbildungsberufe von A bis Z kennen!